Rolf Stein
Telefon

Rolf STEIN
DIGITAL VIDEO


 

Startseite

Video

4K Video

Audio

Das Produkt

Kontakt

Clips

Blder

Impressum





Aktualisiert:
Donnerstag, den 22.08.2019

 

Kontaktaufnahme

Rolf Rolf

Meine Anschrift:

Rolf-H. Stein
Ricarda-Huch-Strasse 17
60431 Frankfurt/M

Telefon:   069 52 59 04
Mobil:     0152 29 28 20 61
Mail:       Rolf-H. Stein


?Weisheiten?

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen
hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen. (H.G.)

Die zehn Gebote sind deshalb so einfach und klar,
weil keine Fachausschüsse daran mitgearbeitet haben. (C. de G.)

Ein moderner Bildhauer ist ein Mann,
der einen unbehauenen Klotz aus Stein oder Holz
Wochenlang bearbeitet,
bis er aussieht wie ein unbehauener Klotz aus Stein oder Holz. (E. S.)

Eine Glatze ist der beste Schutz gegen Haarausfall. (T. S.)

Wenn die Pflicht ruft, gibt es viele Schwerhörige. (G. K.)

Nichts ist trügerischer als eine offenkundige Tatsache. (A. D.)

Lebenskunst besteht zu neunzig Prozent aus der Fähigkeit,
mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.(S. G.)

Es gibt nichts Schöneres,
als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören.(H. Q.)

Ein Navi im Auto ist der erste Schritt zum Betreuten Wohnen. (P. S.)

Scherben bringen Glück - aber nur den Archäologen. (A. C.)

Frieden ist ungestörte Freiheit. (M. C.)

Die Erinnerung malt oft mit goldenem Pinsel. (W. D.)

Es gibt keine Wahrheit, es gibt nur Versionen. (M. W.)

Der Sport ist dazu da, dass man gesünder stirbt,
und nicht dazu, dass man länger lebt.(L. P.)

Ein Philosoph ist ein Mensch, der nie um Argumente verlegen ist. (L. M.)

Erziehung ist der Versuch, Kindern Verhaltensweisen zu vermitteln,
denen sie bei Erwachsenen nur selten begegnen.(F. F.)

Die Dummheit drängt sich vor, um gesehen zu werden,
die Klugheit steht zurück, um zu sehen.(E zu. W.)

Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen;
und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen.(L. W.)

Es ist sonderbar,
dass der Mensch sich nicht vor sich selbst fürchtet.(F.v S.)

Das Gehirn ist ein Organ,
mit dem wir denken, dass wir denken.(A. B.)

Warum mit Anstand alt werden?
Lieber unanständig jung bleiben.(O. T.)

Der Mensch ist ein durch die Zensur gerutschter Affe. (G. L.)

Man sollte nie aus sich herausgehen,
bevor man nicht in sich gegangen ist.(G. B.)

Leute, die über den Wissensdurst getrunken haben,
sind eine gesellschaftliche Plage.(K. K.)

Die Arche Noah wurde von Amateuren gebaut,
die Titanic von Profis.(B. R.)

Macht ist die Fähigkeit,
nicht mehr hinhören zu müssen,
weil man selbst das Sagen hat.(K. D.)

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte,
ist DIE vorüber,
in der man kann.(M. E-E.)

Die einzigen Männer,
die eine Frau zu durchschauen verstehen,
sind die Röntgenologen.(S. G.)

Das Denken ist die Arbeit des Geistes,
die Träumerei seine Lust.(V. H.)

Wenn wir uns einsam fühlen,
sollten wir unsere Einstellung zu anderen Menschen überprüfen.(D. L.)

Vernunft muss sich jeder selbst erwerben,
nur die Dummheit pflanzt sich gratis fort.(E. K.)

Beginne niemals mit dem zweiten Schritt. (R.W. T.)

Man sollte Beamte schlafen lassen,
sonst setzen sie Schriftstücke in Umlauf.(W. M.)

Kokain ist Gottes Art und Weise,
dir mitzuteilen, dass du zu viel Geld hast.(S.)

Mitleid bekommt man geschenkt,
Neid muss man sich erarbeiten.(B. W.)

Wo Planung ausbricht, welkt die Fantasie. (O. H.)

Wo alle verantwortlich sind, ist niemand verantwortlich. (F. D.)

Ein Mann ist dann alt,
wenn er morgens ohne Wünsche aufwacht.(E. F.)

Es ist nicht gut, dass der Mensch alleine sei.
Aber müssen es denn gleich sechs Milliarden sein?(R. C.)

Vor dem leeren Blatt
bleibt man lebenslänglich der Anfänger.(H.M. E.)

Leute mit Mut und Charakter
sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich.(H. H.)

Auch dem Sozialismus wohnt eine Tugend inne:
die gleichmässige Verteilung des Elends.(W. C.)

Dümmer zu scheinen, als man ist
-darin besteht die Taktik des Bauern.
Beim Städter ist es umgekehrt.(Th. N.)

Manchmal ist es besser,
zum alten Eisen zu gehören als zum neuen Blech.(E. E.)

Früher wollten die Leute in den Himmel,
heute ins Fernsehen.(R. F.)

Lach nicht über die Dummheit der anderen!
Sie ist deine Chance.(H. F.)

Nirgends strapaziert sich der Mensch mehr
als bei der Jagd nach Erholung.(J. P.)

Mit der Politik des kleineren Übels sind 6000 Jahre lang
die grossen Übel gemacht worden.(L. L.)

Manch einer trinkt, um seine Frau zu vergessen.
Dann kommt er nach Hause und sieht sie doppelt.(H. V.)

Man darf dem Geld nicht nachlaufen.
Man muss ihm entgegengehen.(A. O.)

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden
ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos.(JM. F.)

Toleranz ist eine beliebte Einstellung
der Nichtbetroffenen.(L. Sch.)

Unmoral ist nur, wenn's rauskommt.(A. D.)

Die Vernunft ist die Opposition des Verstandes.(G. U.)

Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten.(W. Busch.)

Der Kopf ist rund,damit das Denken seine Richtung ändern kann.(F. P.)

Die Motorisierung hat auch Vorteile.
Man denke nur an den Rückgang der Pferdediebstähle.(G. C.)

Wir denken, wie wir denken
hauptsächlich, weil andere so denken.(S. B.)

Ein Film muss mit einem Erdbeben beginnen
und sich dann langsam steigern.(S. G.)

In der Fremde erfährt man, was die Heimat wert ist.(E. W.)

Ein Fachmann ist ein Mensch, der zu reden anfängt,
wenn er zu denken aufhört.(U. E.)

Jede Dummheit findet einen,
der sie macht.(T. W.)

Kritik ist die Zuflucht der Nichtskönner.(H. M.)

Die Summe der Einzelinteressen ergibt nicht Gemeinwohl, sondern Chaos.(M. R.)

Unwissenheit ist die einzige Sache,
die noch mehr Geld kostet als Schulung.(H. S.)

Toleranz besteht darin, sich zu freuen,
daß andere anderer Meinung sind.(H. S.)

Selbstgespräche setzen intelligente Gesprächspartner voraus.(H. S.)

Die Arbeit hält drei schlimme Übel von uns fern:
Langeweile, Laster und Not.(V.)

Es hat nie Privilegien gegeben,
die nicht auf Kosten anderer erworben und genossen wurden.(F. S.)

Ein Nettoeinkommen ist eine Provision,
die einem der Staat für die Erarbetung der Steuern zugesteht.(H. S.)

Jeder übermütige Sieger arbeitet an seinem Untergang.(la F.)

Wir machen uns die Welt zur Hölle
und jeder von uns ist sein eigener Teufel.(N.)

Wer vom Ziel nichts weiß, wird den Weg nicht finden.(M.)

Die Einkommenssteuer hat mehr Menschen
zu Lügnern gemacht als der Teufel.(W. R.)

Es gibt Zeiten, in denen uns alles gelingt.
Aber man braucht nicht zu erschrecken, das geht vorüber.(J. R.)

Wenn Sie nichts zu tun haben, tun Sie es bitte nicht bei mir.(H. S.)

Wenn eine Reihe von Leuten sich gemeinsam auf etwas einigen,
woran keiner von ihnen persönlich glaubt,
spricht man von Konsens.(A. E.)

Diejenigen, die immer davon reden, dass wir doch alle in einem Boot sitzen,
sind meist diejenigen, die sich rudern lassen.(H. R.)

Nur wenig auf dieser Welt verbindet so stark
wie gemeinsame Abneigung gegen einen Dritten.(R. C.)

Die Gewissheit,
dass jede Kultur einmal untergeht,
erleichtert das Subventionieren kolossal.(W. S.)

Nichts ist so sehr für die gute alte Zeit verantwortlich
wie das schlechte Gedächtnis.(A. F.)

Gott hat die Esel erschaffen,
damit sie dem Menschen zum Vergleich dienen können.(H. H.)

Wer vor Kindern lange Reden hält,
ist auch sonst ein schlechter Mensch.(M. R.)

Lieber Gott, gib mir Geduld, aber gib sie mir bald!(H. S.)

Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen:
Intelligenz ohne Moral.(J. O.)

Das Geld ist leider die Sache,
für die man im Leben am meisten zahlen muss.(J. G.)

Der Unternehmensberater gleicht einem Mann,
der 49 Liebespositionen kennt,
aber kein einziges Mädchen.(E. Sch.)

Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet,
dann das Recht, anderen Leuten das zu sagen,
was sie nicht hören wollen.(G. O.)

Der kluge Mann überlässt der Frau das letzte Word -
nachdem er alles gesagt hat, was zu sagen war.(J. H.)

Um Erfolg zu haben, muss man auch wissen,
was man nicht kann.(C. A.)

Das Mittelmaß ist eine der Voraussetzungen
für den Massenerfolg.(C. A.)

Die Meere sind der sichere Beweis dafür,
dass Gott über seine Schöpfung geweint hat.(P. F.)

Karriere ist ein Abfallprodukt von Arbeit,
die Spass macht.(M. I.)

Wer etwas ist, hat alle gegen sich, die etwas werden wollen.(R. Sch.)

Geizhälse sind unangenehme Zeitgenossen,
aber angenehme Vorfahren.(V.d K.)

Das Lächeln ist eine soziale Pflicht.(G.)

Gesegnet seien jene,
die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.(O. W.)

Die stärkste Wasserkraft der Welt sind Frauentränen.(H. Q.)

Der Weise ist daran zu erkennen,
dass ihm das Reden mehr Mühe macht als das Denken.(L. Y.)

Das meiste Unheil in der Welt wird von Menschen angestellt,
die sich wichtig vorkommen.(Th. E.)

Geld ist dazu da, ausgegeben zu werden.
Schliesslich hat es keinen Sinn,
später einmal der Reichste auf dem Friedhof zu sein.(B. C.)

Früher war auch die Zukunft besser.(K. V.)

Die Fortschritte der Medizin sind ungeheuer.
Man ist sich seines Todes nicht mehr sicher.(H. K.)

Freiheit ist die Fähigkeit,
seinen Willen gegen den Eigenwillen anderer zu behaupten(W.v O.)

Ein Experte ist ein Mensch, der genau weiß,
wie alles kommen wird, und der hinterher genau sagen kann,
warum alles ganz anders gekommen ist.(J. L.)

Frauen möchten in der Liebe Romane erleben,
Männer Kurzgeschichten.(D.du M.)

Bildung heute erfordert vor allem
instinktsichere Abwehr überzähliger Informationen.(H.K.)

Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen:
Intelligenz ohne Moral.(J.O.)

Der Edle strebt nach Harmonie, nicht nach Gleichheit.
Der Gemeine strebt nach gleichheit, nicht nach Harmonie.(Konf.)

Nur wer gar nichts ist,
hat ein Interesse an der Betonung der Menschlichkeit.(Th. M.)

Es ist nie zu spät, so zu werden,
wie man gerne gewesen wäre.(G. E.)

Führungskräfte, die sich behaupten müssen,
fehlt es an Kopf.(R. K.)

Die sogenannte Wohltätigkeit ist eine
besondere Form der Selbstbeweihräucherung.(H. F.)

Selig sind die, die nichts zu sagen haben
und trotzdem schweigen.(A. P.)

Manches Dementigleicht dem verzweifelten Versuch,
die Zahnpasta wieder in die Tube hineinzubekommen.(K. L.)

Zyniker nennen wir Menschen,
die laut sagen,was wir denken.(P. D.)

Was alt geworden ist,
hat immerhin seine Lebensfähigkeit bewiesen.(J. J.)

Müssen kann wollen töten.(H. S.)

Nirgends strapaziert sich der Mensch mehr
als bei der Jagd nach Erholung.(J. P.)

Die Welt ist eine Bühne,
aber das Stück ist schlecht besetzt.(O. W.)

Eine friedvolle und einträchtige Welt
ist der geheime Albtraum der Offiziere und Advokaten.(N. M.)

Nichts erfordert mehr Charakter,
als nichts zu tun zu haben
und trotzdem nichts zu tun.(K.H. W.)

Es ist keine Kunst,
ein ehrlicher Mensch zu sein,
wenn man täglich Suppe zu löffeln hat.(H. B.)

Erfolg ist so ziemlich das Letzte,
was einem vergeben wird.(T. C.)

Wohlstand ist das Durchgangsstadium
auf dem Weg von der Armut zur Unzufriedenheit.(H. N.)

Was nützt ein hoher IQ,
wenn man ein emotionaler Trottel ist.(D. G.)

Die letzte Dummheit, die man machen kann, ist sterben.(F. F.)

Die beste Voraussetzung für eine gute Tat
ist ein schlechtes Gewissen.(G. U.)

Schweigen hat alle Vorteile des Redens und zusätzlich den,
dass es schwer zu widerlegen ist.(E. K.)

Die Regierenden sind für gewöhnlich nicht besser
als die Regierten.(S. S.)

Zur Geschichte gehört das Vergessen,
und das ist auch gut so.(P. B.)

Es ist harte Arbeit und grosse Kunst,
sein Leben nicht so ernst zu gestalten.(J. I.)

Der Wohlstand beginnt genau dort,
wo der Mensch anfängt,
mit dem Bauch zu denken.(N. M.)

Hätte man bei der Erschaffung der Welt
eine Kommision eingesetzt,
dann wäre sie heute noch nicht fertig.(B. S.)

Eine Frau, die pünktlich zum Rendezvous erscheint,
ist auch sonst nicht sehr zuverlässig.(J. G.)